Führung durch die Schlumberger Kellerwelten

Am 14. Oktober waren wir in der Sektkellerei Schlumberger in der Heiligenstädter Straße zu Gast. Die traditionsreichste Sektkellerei Österreichs feiert dieses Jahr ihr 180-jähriges Bestehen. Allein das war ein guter Grund, um unter kundiger Führung den Geheimnissen von Schlumberger “auf den Grund” zu gehen. Auch hier kamen schnell die 30 Mitglieder zusammen, für die wir die Führung und Degustation reserviert hatten. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten, Ivo Dürr, und den Hausherren (und gleichzeitig Vizepräsidenten unseres Vereins), Stefan Dubach, stiegen wir in die “Tiefen” des Kellers, in dem der renommierte Sekt entsteht. Tatsächlich ist (wenig bekannt) der vom Erbauer der Semmeringbahn, Carl von Ghega, geplante Keller überaus sehenswert. Die tief in den Felsen hineingehenden und gleichzeitig sehr weiten Kellergänge mit ihren “unendlich” vielen Flaschen auf den Rüttelpulten sind beeindruckend. Und durch die sehr nette und kompetente Führerin erfuhren wir einiges über die doch ziemlich komplexe und vor allem zeitaufwendige Sektherstellung. Den Abschluss bildete eine kleine Degustation verschiedener Schlummerger-Sekte und das Anstoßen mit einem “Cüpli” auf einen wirklich gelungenen Anlass!

Besichtigung der Universitäts-Sternwarte

Am Freitag, 23. September, stand eine besondere Besichtigung auf dem Programm: Eine Abend-Führung durch die historische Sternwarte der Universität Wien. Über 30 Mitglieder unseres Vereins fanden sich in Gersthof zusammen, um dieses wenig bekannte architektonische Kleinod zu besichtigen. Die historische Sternwarte ist nicht nur die größte ihrer Art in Europa, sie liegt umgeben von einem ruhigen Naturpark versteckt im 18. Bezirk und ist überaus sehenswert. Das Institut für Astrophysik hat dort, wie wir bei der Führung hörten, immer noch seine Büros, währenddessen die imposanten alten “Fernrohre” heute kaum mehr zum Einsatz kommen. Das große Teleskop der Anlage zählt nach wie vor zu den 10 größten seiner Art in der Welt. Leider konnten wir damit keinen Blick auf den Sternhimmel werfen, weil die Mechanik, die das große Kuppeldach bewegt, defekt war. Dafür konnte die Gruppe den schöne Abendhimmel und die Aussicht auf die Stadt vom Kuppeldach der Sternwarte bewundern. Nach dem Abschluss der Führung begaben wir uns in das nahegelegene Gasthaus Aumann, um den Abend gemeinsam und gemütlich zu beenden.

Bundesfeier 2022 beim Schübel-Auer: fröhlich – gemütlich – unkompliziert!

Die 1. Augustfeier 2022 wurde, wie schon 2021, beim Heurigen Schübel-Auer in Nussdorf abgehalten, auch aufgrund der überaus positiven Rückmeldungen unserer Mitglieder. Diesmal hatten wir allerdings mehr Glück mit dem Wetter und die ungefähr 80 Mitglieder und Gäste, darunter auch viele neue und jüngere Gesichter, konnten bei Sonnenschein im romantischen, baumbestandenen Innenhof des Heurigen feiern. Nach dem “Apéro” wurde der „offizielle Teil“ der Bundesfeier bewusst reduziert, die Botschaft des Schweizer Bundespräsidenten Ignacio Cassis vom Präsidenten verlesen, gefolgt von den Grussworten des Generalsekretärs des Dachverbands der ausländischen Vereine in Österreich, Walter Gerbautz. Damit blieb unseren Mitgliedern viel Zeit, um sich dem ausgezeichneten Buffet und der Unterhaltung mit den anderen Gästen zu widmen, was der guten Stimmung sichtlich zuträglich war. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde der „Schweizerpsalm“ intoniert, als Höhepunkt und (langsamen) Abschluss unserer diesjährigen Bundesfeier, für die wir auch diesmal viel positive Resonanz bekamen. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an alle unsere Gäste und Mitglieder für die aktive Teilnahme! 

Konzert im Clublokal: Jiddische Liebeslieder vom Schtetl bisNew York

Zum ersten Mal seit drei Jahren fand am 29. Juni wieder ein Konzert in unserem Clublokal statt, und gleich ein ganz besonderes: Sängerin Joana Feroh Sternwasser und Pianist (und Mitglied) Nikos Pogonatos präsentieren einen Querschnitt durch das “jddische” Liedgut, von schlichten, ergreifenden Liedern aus dem “Schtetl” über Hits aus Musicals und Filmen bis zu Jazzigem aus dem New York der Zwanzigerjahre, als diese Musik ihre große Glanzzeit hatte (und inzwischen mit der “Kletzmermusik” ein großes Revival feiert). Trotz der großen Hitze fanden sich rund 25 Gäste in der Schwindgasse ein – und sie wurden nicht enttäuscht: Joana Feroh wusste das Publikum mit ihrem Gesang absolut zu begeistern, kongenial begleitet von “unserem” Pianisten Nikos Pogonatos und als besonderes Extra in einem “Schweizer Duett” mit unserer stimmstarken Vizepräsidentin Suzanne Wolf. Seit sehr langer Zeit hatten wir – wie Präsident Dürr bemerkte – in unserm Club keine so begeisterte, freudige Stimmung erlebt. Es war, wie angekündigt, ein ganz besonderer Konzertabend, der übereinstimmend nach einer Wiederholung verlangt. Beim anschließenden “Apéro” hatte das Publikum ausgiebig Gelegenheit, sich untereinander und mit den Künstlern auszutauschen.

Frühjahrs-Wanderung auf dem Wiener Wasserleitungsweg am 12.6.2022

Am 12. Juni traf sich eine kleine Gruppe wanderfreudiger Mitglieder bei der Wiener Oper, um gemeinsam mit der Badener Bahn bis Guntramsdorf zu fahren, wo wir, geleitet von unserem “Wanderführer” Ivo Dürr, den Einstieg zum landschaftlich schönen “Wasserleitungsweg” fanden. Bei prachtvollem frühsommerlichen Wetter ging es durch die Weinrieden auf einem aussichtsreichen Wanderweg vorbei an wenig bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Freigut Thallern und der Weinbergkapelle, und dem einen oder anderen Weingarten-Heurigen bis zum malerischen Weinort Gumpoldskirchen, wo wir in einem gemütlichen Heurigen eine erste Rast einlegten. Nach der Stärkung ging es weiter auf dem Weg durch die Weinberge bis Pfaffstätten. Nach gut zweieinhalb Stunden Wanderung bei doch schon recht großer Hitze freuten sich alle auf den Abschluss im schattigen Gastgarten eines Paffstättner Heurigenlokas, bevor es mit der Bahn wieder zurück nach Wien ging.

Generalversammlung vom 12. Mai 2022

Mit rund 25 Mitgliedern war die Teilnehmerzahl an der diesjährigen Generalversammlung leider recht gering – wohl immer noch eine Nachwirkung der Corona-Pandemie, die manche unserer Mitglieder von der Teilnahme an Veranstaltungen abgehalten hat. Nach dem Apéro begrüsste Präsident Ivo Dürr neben den Mitgliedern und den Vertreter/innen der anderen Vereine Botschaftsrat Gregor Fritsche, der in Vertretung von Botschafter Walter Haffner die Grussworte der Botschaft überbrachte. Anschliessend wurden alle  Traktanden ordnungsgemäss abgehandelt, der Jahresbericht 2021 sowie die Bilanz 2021 und das Budget 2022 – präsentiert von Kassier Alexander Riklin – von den Mitgliedern angenommen, der Vorstand entlastet und in der von Gregor Fritsche geleiteten Wahl in bestehender Form bestätigt. Werner Bangerter wurde für seinen langjährigen Einsatz für die Schweizer Gesellschaft Wien – als Mitglied, im Vorstand, als Kassier und Rechnungsprüfer – mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Nach dem offiziellen Teil der Generalversammlung durfte den Mitglieder zum ersten Mal nach mehr als zwei Jahren wieder ein “richtiges” Essen serviert werden, dem auch tüchtig zugesprochen wurde. Mit zahlreichen Gesprächen und Diskussionen wurde es noch ein recht langer Abend.

“Schlittschüele” auf dem Wiener Eistraum

Als erste Veranstaltung im Jahr 2022 lud die Schweizer Gesellschaft Wien Ihre Mitglieder zu einem sportlichen Nachmittag auf dem Eislaufplatz vor dem Wiener Rathaus, dem “Wiener Eistraum” ein. Am Samstag, 5. März fanden sich also 16 kleine und grosse Mitglieder unseres Vereins, darunter auch unsere Konsulin Beatrice Jäger-Louis, mit ihren Schlittschuhen ein, um sich noch ein letztes Mal “auf glattes Eis” zu begeben und die gesunde Bewegung an frischer Luft im Rathauspark vor dem einzigartigen Panorama des Wiener Rathauses und des Burgtheaters zu geniessen. Anschliessend traf sich die Gruppe im warmen Zelt des dazugehörigen Gastronomiebetriebs, um sich bei einem heissen Tee oder Punsch aufzuwärmen und endlich – nach de so langen Corona-Winterzeit – wieder einmal gemütlich zusammen zu sitzen und sich persönlich auszutauschen.

Samichlaus “take away”

Am 5. Dezember fand mit dem “Samichlaus to go” die letzte “Veranstaltung” unseres Vereinsjahrs statt. Um insbesondere unseren Kindern und ihren Eltern trotz des Lockdowns etwas weihnachtliche Stimmung zu vermitteln, hat der Samichlaus ganz einfach auf “Take away” umgestellt. Die leuchtenden Augen der Kinder, wenn sie “uf the Gass” vor unserem Schweizer Stammlokal “Chamäleon” ihr Säckli vom Samichlaus erhalten haben, war wohl das größte Geschenk und ein wahres Licht in dieser sonst so dunklen Zeit!

“Gruseltour” 
Geleitet von unseren Vorstandsmitglied Nadia Brülisauer war am Freitag, 15. Oktober 2021 eine  Wien-Führung mit “Gruselfaktor” angesagt! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich beim “Schweizer Stammwirt” im Chamäleon in der Blutgasse, um anschließend gestärkt zum Treffpunkt beim Schweizertor im Inneren Burghof (Hofburg) zu gehen. Dort wurden sie von der Stadtführerin erwartet, die in den zwei Stunden von 22:00 Uhr bis zur Geisterstunde um 24:00 Uhr die Gruppe an die Schauplätze alter Sagen und Legenden führte und spannende Geschichten rund um Tod, Teufel und Vampirismus in Wien erzählte; eine für alle interessante und lehrreiche Nachttour!

Wein-Wanderung am Neusiedlersee
Für diese Wanderung am 3. Oktober 2021, gemeinsam organisiert mit dem Schweizer Unterstützungsverein, traf sich ein kleines Grüppchen Wanderbegeisterter im Wiener Hauptbahnhof, unter ihnen unsere Konsulin Beatrice Jäger-Louis, um zusammen mit der S-Bahn in Richtung Neusiedlersee zu fahren. Geführt von Regula Sennhauser und Ivo Dürr ging es bei prächtigem Herbstwetter vom Bahnhof Jois “bergauf” auf einem gemütlichen Wanderweg durch die Weingärten bis zum 199 Meter “hohen” Hackersberg, der eine vielfältige Vegetation und eine prächtige Fernsicht über den Neusiedlersee bot. Nach kräftigem, kurzen Abstieg gelangten wir nach Winden, wo Pause im Garten eines gemütlichen Heurigen etwas länger als geplant dauerte – aber der “Sturm”, die “Somloer Nockerln” und die flaumigen Buchten mit Vanillesosse waren einfach zu köstlich. Bestens gestärkt ging es zurück zum Ausgangsort Jois, wo vor der Rückfahrt nach Wien immerhin noch etwas Zeit für ein “Fluchtachterl” blieb.

Draisinentour
Am Sonntag, 19. September 2021, fand sich eine gemischte Gruppe unserer Gesellschaft im Mittelburgenland zusammen, um – geführt von unserem Vizepräsidenten Stephan Dubach und unter tatkräftiger Mitwirkung unserer Ehrenpräsidentin Anita Gut – eine “Draisinentour” auf einer alten Bahnstrecke mit insgesamt rund 23 km Länge zu absolvieren. Die Draisinentour startete mit 4 Draisinen (= 16 Personen) in Oberpullendorf und führte durch eine landschaftlich  reizvolle Gegend mit Weingärten, Sonnenblumenfeldern und schattigen Wäldern, an romantischen Dörfern vorbei bis zum Ziel in Neckenmarkt/Horitschon. Weil sich das “Treten” zur Fortbewegung der Draisinen als durchaus anstrengend erwies, wurde zur Stärkung eine Rast in einem gemütlichen Gasthof an der Bahnstrecke gemacht. Auch das Wetter spielte mit, wurde es für Alle nicht nur eine sportliche, sondern auch vergnügliche Tour.

1. Augustfeier 2021
Nach zwei Jahren fand endlich wieder die 1. Augustfeier statt, diesmal beim Heurigen “Schübel-Auer” in Nußdorf. Obwohl wir aufgrund des nassen Wetters nicht im Freien feiern konnten, war es ein freudiges Zusammensein, zu dem sich fast 70 Mitglieder versammelten. Nach der Begrüßung durch den neuen Präsidenten, Ivo Dürr, und unserer Ehrenpräsidentin Anita Gut, überbrachte Botschaftsrat Gregor Fritsche die Grußworte der Schweizerischen Botschaft. Die 1. Augustansprache unseres Bundespräsidenten Guy Parmelin an die Auslandschweizergemeinschaft wurde in erfrischender Weise von Naomi Jenny vorgetragen. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz: Das Buffet und die Weine des “Schübel-Auer” fanden regen Zuspruch. Den stimmungsvollen Abschluss bildete das gemeinsame Absingen des Schweizerpsalms in der kühlen Abendluft im Schein der Lampions unserer Kinder.

Generalversammlung 2021
Die 132. Generalversammlung wurde am 20. Juli 2021 abgehalten, der erste Anlass in unserem Clublokal seit eineinhalb Jahren! In Anwesenheit unseres Botschafters Walter Haffner wurden alle Geschäfte ordnungsgemäß abgehandelt, die Berichte des Vorstands, des Kassiers und der Rechnungsrevisoren von den rund 40 anwesenden Mitgliedern bestätigt und der neue Vorstand gewählt. Highlight der Generalversammlung war die Wahl unserer langjährigen Präsidentin, Anita Gut, zur Ehrenpräsidentin der Schweizer Gesellschaft Wien.

Wanderung auf den Kahlenberg am 27.6.2021
Endlich, nach so langer “Corona-Durststrecke” wieder Möglichkeiten, sich persönlich zu treffen und gemeinsam etwas zu unternehmen! Die Wiedersehensfreude war spürbar….

Pop up Heuriger
im “Sparkling Garden” der Sektkellerei Schlumberger am 25.6.2021

Impressionen von der Generalversammlung im März 2019.